SIG Sauer P226

SIG Sauer P226

SIG Sauer P226

Die SIG Sauer P226 ist im Grunde genommen ein Resultat der Überarbeitung der bewährten P220 – welche in erster Linie das Ziel anstrebte eine höhere Munitionskapazität zu erzielen und sich für die internationalen Ausschreibungen über militärische Kurzwaffen zu qualifizieren.

Dabei ging es vor allem um die Ausschreibung über die neuen Dienstwaffen der US amerikanischen Streitkräfte, welche im Jahre 1984 eine Ersetzung der bejahrten Colt M1911 zu lancieren. Trotz namenhaften Mitbewerber wie Wesson, Colt, Fabrique Nationale d’Armes de Guerre sowie Fabbrica d’Armi Pietro Beretta blieben zuletzt nur noch die SIG Sauer P226 sowie die italienische Beretta 92 im Rennen. Obwohl beide Handfeuerwaffen hinsichtlich der Technik auf gleicher Höhe standen, entschied sich die USA für eine Anschaffung des Beretta Models. Überraschenderweise entschieden sich doch viele andere Streitkräfte und Polizeiformationen für die P226, beispielsweise:

  • United States Secret Service
  • British Army
  • Special Air Service
  • Naval Criminal Investigative Service
  • United States Navy SEALs
SIG Sauer P226 E2

SIG Sauer P226 E2

Allgemeine Informationen:

  • Entwickler/Hersteller: SIG Sauer
  • Herstellerland: Schweiz und Deutschland
  • Einsatzland: Schweiz, Deutschland, Vereinigtes Königreich, Neuseeland, Niederlande, Israel, USA
  • Halbautomatik
  • Gesamtlänge: 19,7 cm
  • Gesamthöhe: 14 cm
  • Gesamtbreite: 3,7 cm
  • Visierlänge: 16 cm
  • Lauflänge: 11,2 cm
  • Gewicht: 0,96 kg

Technische Daten:

  • Kaliber (3 Varianten):
    • 9 mm Parabellum, auch genannt „9 mm Luger“, ist eine der weltweit meist verbreiteten Pistolen und auch Maschinenpistolen Patrone
      Infos:
      Geschossgewicht: 4,08-9,53 g
      Gesamtgewicht: 11,0-12,65 g
      Geschwindigkeit V0: 300-580 m/s
      max. Gasdruck: 2350 (CIP) Bar
      Geschossenergie E0: 380-700 J
      Ø Geschoss: 9,03 mm
      Patronenlänge: 29,70 mm
    • 40 mm Smith & Wesson
      Infos:
      Ø Geschoss: 10,17 mm
      Patronenlänge: 28,83 mm
      Geschwindigkeit V0: ca. 400 m/s
    • .357 SIG:, ist eine von der J. P. Sauer & Sohn GmbH in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Waffen und Munitionshersteller Federal Cartridge entwickelte Patrone. Die Patrone verwendet eine bearbeitete 40 Smith&Wesson Hülse, wobei der Hülsenhalsdurchmesser zum Hülsenmund verkleinert wurde.
      Infos:
      Ø Geschoss: 9,03 mm
      Patronenlänge: 29,75 mm
      Geschwindigkeit V0: ca. 390-410 m/s
      Geschossgewicht: 8-9 g
      Max. Gasdruck: 3050 Bar
      Geschossenergie EO: 680-1050 J
  • Mögliche Magazinfüllungen: 15
  • 12 (.40 S&W / .357 SIG) Patronen
  • Munitionszufuhr: Stangenmagazin
  • Anzahl Züge: 6
  • Drall: rechts
  • Visier: Kimme und Korn
  • Verschluss: Browning-Petter-SIG-System
  • Ladeprinzip: Rückstoßlader

Die E2 ist ein neues Update der Linie P226 und wurde auch 2010 in der SHOT Show vorgestellt. Auf Grund ihres schmaleren Griffes eignet sich dieses Modell für mittlere und kleine Hände und weist über eine bessere Kontrolle bei mehreren abgegebenen Schüssen auf.